Willkommen in der Cloud


Big-Data-Firma Alteryx leakt persönliche Daten von 123 Millionen Haushalten. Big-Data-Firma Alteryx leakt persönliche Daten von 123 Millionen Haushalten. (Bild: MaxPixel/CC0 1.0) ALTERYX: Persönliche Daten über 123 Millionen US-Haushalte geleakt Schon wieder hat ein Unternehmen große Mengen persönlicher Daten auf einem öffentlich zugänglichen Amazon-S3-Bucket ins Netz gestellt. Betroffen sind Informationen wie Postadressen, Ausbildung, Kinderzahl und private Finanzinformationen. Wie die IT-Sicherheitsfirma Upguard berichtet, war eine 36 Gigabyte große Datenbank des Softwareunternehmens Alteryx Inc. auf einem ungeschützten Amazon-S3-Bucket abgelegt. Dieser sei mit vollen Zugriffsrechten für die Gruppe Authenticated Users konfiguriert gewesen, welche alle AWS-Nutzer weltweit beinhaltet. Der Datensatz enthält Informationen zu 123 Millionen Haushalten in den USA, was aktuellen Zahlen zufolge rund 98 Prozent aller amerikanischen Haushalte entspricht. Die persönlichen Daten seien zwar pseudonymisiert, das heißt Klarnamen wurden mit zufälligen Identifikationsnummern ersetzt, die riesige Menge an Datenpunkten lasse aber in großem Stil Rückschlüsse auf die betroffenen Personen zu, erklärte Upguard. Extrem detaillierter Einblick Zu jedem Haushalt seien 248 Felder gespeichert, die jeweils neben demografischen Informationen wie etwa Postanschrift, Alter, Geschlecht und beruflicher Situation auch persönliche Merkmale wie Telefonnummern, die finanzielle Situation des Haushalts oder möglicherweise aufgenommene Kredite enthielten. "Mit einer Gesamtzahl von 3,5 Milliarden Feldern voller persönlicher Daten erlaubt die Datenbank einen unglaublich detaillierten Einblick", schreibt Upguard. 


3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen