Tschechische Datenschutzbehörde prüft Datenweitergabe von Avast


Im Heimatland des Software-Anbieters Avast prüft die Datenschutzbehörde rechtliche Schritte wegen der Weitergabe der Nutzerdaten.


Nachdem bekannt geworden war, dass der Antiviren-Software-Anbieter Avast die Nutzerdaten an seine Tochterfirma Jumpshot weitegereicht hat, prüft die tschechische Datenschutzbehörde den Fall. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der tschechischen Hauptstadt Prag.

"Es besteht der Verdacht massiver Verstöße gegen das Datenschutzgesetz", schreibt die Präsidentin der Datenschutzbehörde, Ivana Janů. Derzeit würden alle Informationen gesammelt, über weitere Schritte wird zu gegebener Zeit informiert.

5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen