Microsoft stellt Support ein – BSI rät zu Upgrade auf aktuelle Betriebssysteme


Am 14. Januar 2020 beendet Microsoft den Support für das Betriebssystem Windows 7. Dies bedeutet für Anwenderinnen und Anwender, dass sie ab diesem Zeitpunkt keine Sicherheits-Updates mehr erhalten. Ihr Computer kann sich also nicht mehr gegen neue Bedrohungen wappnen.

Da damit öffentlich bekannte Schwachstellen nicht mehr geschlossen werden, birgt die weitere Nutzung von Windows 7 hohe Risiken für die IT-Sicherheit, vor allem wenn das betroffene Gerät mit dem Internet verbunden ist. Aus diesem Grund rät das BSI Anwenderinnen und Anwendern dieses Betriebssystems, es danach nicht mehr zu verwenden und möglichst schnell auf andere aktuelle Betriebssysteme umzusteigen.

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen